Wie sieht die beste Ausstiegsstrategie aus dem Lockdown für Unternehmen aus? Aufgrund der ungewohnten Situation herrscht erwartungsgemäß ein gewisses Maß an Unsicherheit darüber, wie sich diese Situation weiterentwickeln und was sie für den Alltag aller Menschen bedeuten wird, einschließlich ihres Arbeitslebens. Aber wir können von den Unternehmen in Asien lernen. 
Einer der vielen Vorteile für Michael Page, Teil der globalen PageGroup zu sein, besteht darin, dass wir bereits zahlreiche Erkenntnisse aus Märkten wie Asien gewinnen konnten, die sich nicht nur schon länger mit dem Ausbruch des Virus beschäftigen, sondern auch ähnliche Lockdown-Maßnahmen wie hier eingeführt - und dann wieder aufgehoben haben. 
Viele unserer Märkte in dieser Region haben ihre Geschäftstätigkeit bereits wieder aufgenommen. In China und Taiwan sind inzwischen wieder 100 % unserer Mitarbeiter im Büro tätig, was angesichts dieser beispiellosen globalen Notsituation eine unglaubliche Resilienz zeigt. 
Wir sprachen mit Mark Tibbatts, dem Geschäftsführer der PageGroup in China, um zu erfahren, welche Erkenntnisse man aus dem Umgang der Fachleute mit der globalen Pandemie ziehen kann. 
„Zweifellos werden wir uns alle an diese Zeit und ihre Herausforderungen zu Hause sowie bei der Arbeit erinnern. Aber diese Phase wird vorübergehen“, sagt er. „Hier in China sehen wir schon jetzt Anzeichen für bessere Zeiten.“ 
Dies sind einige der wichtigsten Erkenntnisse aus seiner Region:   

Kommunikation war der Schlüssel 

"Mir ist aufgefallen, dass wir alle in diesen schwierigen Zeiten enorm viel miteinander kommuniziert haben”, erklärt Mark Tibbatts. “Dies ist nicht nur für Geschäftsentscheidungen, bei der Verwaltung unseres Betriebs und für die Nähe zu Kandidaten sowie Kunden besonders wichtig, sondern auch für unsere psychische Gesundheit. China ist ein riesiges Land, und es liegen buchstäblich Tausende von Kilometern zwischen unseren Büros, aber in den letzten Wochen haben wir unser weit verstreutes Team um ein Vielfaches näher zusammengebracht, was unseren Einfluss sowohl intern als auch extern verstärkt hat." 
Die Fähigkeit, neue Technologien einzuführen und erfolgreich anzuwenden, sei ein weiterer entscheidender Schritt vorwärts gewesen, so Tibbatts. “Innerhalb von zehn Wochen haben wir neue Arbeitsweisen eingeführt und wissen mittlerweile erheblich mehr darüber, wie man im Home Office effektiv arbeiten kann. Ein Erfahrungswert, den wir uns in den kommenden Jahren zunutze machen können.” 
Er fügt hinzu: "In China sehen wir, dass einige Unternehmen anders an die Rekrutierungsprozesse herangehen und voll und ganz auf digitale Einstellungsmethoden setzen, wie zum Beispiel Video-Interviews. Sektoren wie der Einzelhandel, Transport und Logistik, Sozialfürsorge und Callcenter suchen alle aktiv nach Arbeitskräften". 

Standards, Richtlinien und Ausbildung waren ein großer Schwerpunkt   

"Nachdem wir einige der anfänglichen Herausforderungen in Bezug auf die Konnektivität gemeistert hatten, stand fest, dass das Arbeiten aus dem Home Office neue Kompetenzen von allen erfordert”, so Mark Tibbatts, Geschäftsführer der PageGroup in China. “In China hatten wir nur wenige formelle Richtlinien und Standards, die sich auf die Arbeit von zu Hause bezogen und unsere Manager hatten noch nie Mitarbeiter im Home Office leiten müssen. Mit der Zeit machten wir jedoch Fortschritte, sodass wir nun mit dem richtigen Ansatz in Zukunft dynamischer sein können," schließt er. 

Wir haben gelernt, mehr Vertrauen zu haben 

Eine stabile Vertrauensbasis ist für eine erfolgreiche Zusammenarbeit enorm wichtig. Mark Tibatts: "Aufgrund der uns auferlegten Einschränkungen hatten wir keine andere Wahl als uns gegenseitig mehr zu vertrauen. Die Überbrückung der Vertrauenslücke ermöglicht uns in der Zukunft, Chancen wirklich zu nutzen, und wir alle können über diese Zeit als eine Periode nachdenken, die uns dabei geholfen hat, dieses Ziel zu erreichen." 
In Deutschland, wie auch in China, stellt sich die PageGroup den Herausforderungen der globalen Pandemie - und ist entschlossen, auch Ihrem Unternehmen dabei zu helfen, einen Schritt voraus zu sein. In mehreren Sektoren gibt es derzeit dringende Talentlücken, die es zu schließen gilt. Wir passen unsere Aktivitäten an, um unsere Kunden bei allen Arten von Personalfragen zu unterstützen, bei denen sie unsere Hilfe benötigen. 
Unsere Berater stehen Ihnen per E-Mail, Festnetz, Mobilnetz und Video zur Verfügung, um Sie bei all Ihren Rekrutierungsbedürfnissen zu unterstützen. 
 
Um mit uns in Kontakt zu treten, fordern Sie bitte hier einen Rückruf an. 
Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel