Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich von der Führungskompetenz seiner Verantwortlichen ab. Wer an der Spitze eines Unternehmens steht und seine Mitarbeiter kompetent führen möchte, braucht Führungsqualitäten. Einige dieser Führungskompetenzen lassen sich erlernen, andere sind Charakterzüge. Voraussetzung für Führungsstärke ist, dass sie über eine natürliche Autorität verfügen und sich in ihrer Rolle als Vorgesetzter wohlfühlen, denn nur so werden Ihre Mitarbeiter Ihnen vertrauen und sich von Ihnen auch führen lassen.

Lesen Sie im Folgenden, welche zehn Führungsqualitäten von Personalberatern und Psychologen als besonders wichtig eingestuft werden:

1. Vorbild sein

Führungspersönlichkeiten haben immer eine Vorbildfunktion, denn als Chef steht man ständig unter Beobachtung. Vorgesetzte, die etwas von ihren Mitarbeitern verlangen, was sie selbst nicht leisten, verlieren schnell ihre Glaubwürdigkeit.

2. Kommunikationsfähigkeit

Die Kommunikationsfähigkeit wird von vielen als wichtige Führungskompetenz eingeschätzt. Kein Wunder, denn ein großer Teil der Arbeit eines Managers besteht darin, Inhalte und Strategien nach außen und innen zu kommunizieren. Dieser Informationsfluss darf aber nicht einseitig bleiben, denn gute Chefs haben auch stets ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Mitarbeiter. Eine erfolgreiche Kommunikation erfordert diplomatisches Geschick - auch das ist eine wichtige Führungsqualität.

3. Flexibilität

Flexibilität zählt heute zu den wichtigsten Kompetenzen im Berufsalltag und auch Führungskräfte sollten reichlich davon mitbringen. Wer schnell auf unvorhergesehene Situationen reagiert und Lösungen findet, macht einen guten Job.

4. Verantwortungsbewusstsein

Dass eine Führungskraft Verantwortung für ein Team von Mitarbeitern übernehmen muss, ist den meisten klar. Doch ebenso wichtig ist auch, Verantwortung abgeben zu können. Die Kunst des Delegierens schützt Vorgesetzte vor der Gefahr, sich zu verzetteln.

5. Klare Erwartungshaltung

Nur wer seine Erwartungen dem einzelnen Mitarbeiter sowie auch den gesamten Team gegenüber klar kommuniziert und sich gemeinsam auf einen realistischen Zeitrahmen verpflichtet, erzielt auch gute Ergebnisse.

6. Akzeptanz von Fehlern

Bis zu einem gewissen Grad sollten Sie als Vorgesetzter Fehler akzeptieren, denn niemand ist vor ihnen gefeit. Passieren Fehler, sollten Sie sich mit dem Mitarbeiter zusammensetzen und herausfinden, wie man diese in Zukunft besser vermeidet.

7. Potenziale erkennen

Jeder Mitarbeiter hat Stärken und Schwächen. Es ist Ihre Aufgabe, herauszufinden, wo diese liegen, und den Mitarbeiter entsprechend seiner Kompetenzen einzusetzen.

8. Team zusammenstellen

Erfolgreich ist heute nur, wer im Team arbeitet. Sie sollten also in der Lage sein, aus Ihren Mitarbeitern ein vollständiges Puzzle zu formen, in dem jedes Puzzleteil seine Aufgabe hat und sich jeder auf jeden verlassen kann.

9. Motivation

Begeistern Sie Ihre Mitarbeiter für die gemeinsamen Ziele und feiern Sie Erfolge auch zusammen.

10. Fähigkeit zur Selbstkritik

Als Vorgesetzter muss man sich ab und zu auch selbst kritisch unter die Lupe nehmen. Einen Fehler einzugestehen, zeigt wahre Größe.

Beweisen Sie Führungsstärke und vertrauen Sie auf die Spezialisten von Michael Page bei der Suche nach Mitarbeitern!

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Haben Sie eine Stelle zu besetzen?

Meistgelesene Artikel