Dass die psychische Gesundheit gerade jetzt wichtig ist und einen Platz in Ihrer Unternehmenspolitik einnehmen sollte, zeigt unsere aktuelle Candidate-Pulse-Umfrage zum Thema “Mental Health & Well-being”. Im Rahmen der Befragung teilten uns über 300 Bewerber über die Webseiten von Michael Page und Page Personnel von Mitte Mai bis Mitte Juli mit, wie sie während der Pandemie zurechtkamen und wie Arbeitgeber ihrer Meinung nach in Zukunft ihre Mitarbeiter unterstützen sollten.

Wie die Bewerber mit der Pandemie zurechtkamen 

Auf die Frage, wie sie ihre aktuelle Stimmung in einem Wort zusammenzufassen würden, antworteten fast sieben von zehn Kandidaten positiv. „Motiviert“ war die häufigste Antwort, gefolgt von „hoffnungsvoll“, was darauf hindeutet, dass viele Berufstätige versuchen, diese schwierigen Zeiten hinter sich zu lassen. 

Dennoch berichteten über 65 % der Befragten von negativen Auswirkungen der Pandemie. Ganz oben auf der Liste standen häufiger Frust/Wut (26 % der Bewerber), weniger Energie und Müdigkeit (26 %) und Gewichtsab- oder -zunahme (21 %). 

Es wäre eindimensional, diese negativen Auswirkungen allein auf Isolation und Homeoffice zu schieben, denn ganze 65 % der Bewerber gaben an, sich bei der Arbeit von zu Hause aus nicht einsam zu fühlen. Ein bedeutenderer Faktor könnte jedoch sein, dass viele Arbeitnehmer der Ansicht sind, ihren Arbeitgebern mangele es an Einfühlungsvermögen und Verständnis. 

42 % der Befragten gaben an, dass ihr Vorgesetzter ihre psychische Gesundheit vernachlässige, und 53 %, dass sie weniger Wertschätzung für ihre Arbeit erhielten. Mit oder ohne Unterstützungsstruktur entwickelten die Bewerber ihre ganz eigenen Bewältigungsstrategien, wobei der Kontakt zu Freunden und Familie (57%), Bewegung (53 %) und eine gesunde Ernährung (52 %) die beliebtesten Optionen waren.

 

Gestärkt aus der Krise hervorgehen

Wie reagieren Unternehmen angesichts des Drucks auf ihre Mitarbeiter, um die Probleme rund um die psychische Gesundheit anzugehen? Auffallend ist, dass nur 29 % der Befragten angaben, dass in ihrem derzeitigen oder vorherigen Unternehmen offen über psychische Gesundheit gesprochen wird, und nur 20 % berichteten, dass ihre Arbeitgeber Maßnahmen oder Strategien eingeführt haben, um dieses Thema anzugehen. 

Diese mangelnde Bereitschaft, über psychische Gesundheit zu sprechen, betrifft allerdings beide Seiten. Nur 20 % der befragten Bewerber gaben an, dass sie sich trauen, mit ihren Vorgesetzten über psychische Probleme zu sprechen. Sie tendieren viel häufiger dazu, sich bei diesem Thema Familienmitgliedern (87 % der Befragten), Freunden (81 %) und Ärzten oder Fachkräften für psychische Gesundheit (60 %) anzuvertrauen. Nur etwa ein Drittel gab an, keine Hemmungen zu haben, sich mit Kollegen über ihre psychische Gesundheit auszutauschen, was darauf hindeutet, dass dieses Thema am Arbeitsplatz noch immer mit einem gewissen Stigma behaftet ist.

Die Arbeitssuchenden haben auch einige Vorschläge, wie die Arbeitgeber eine Unternehmenskultur schaffen können, in der die psychische Gesundheit an erster Stelle steht. 70 % der Befragten ist der Meinung, dass die Unternehmen stärker auf einen flexiblen Arbeitsablauf setzen und Maßnahmen wie das Verbot von E-Mails und Meetings außerhalb der offiziellen Arbeitszeiten in Betracht ziehen sollten. Weitere häufig genannte Ideen sind eine bessere Kommunikation mit Vorgesetzten zur Kontrolle des Zeit- und Aufgabenmanagements (46 %), Anerkennungsprogramme für Mitarbeiter (36 %) und Schulungen für Management und Führungskräfte, um sie besser für den Umgang mit Fragen der psychischen Gesundheit von Mitarbeitern zu rüsten (32 %).

Michael Page und Page Personnel verstanden, wie wichtig es ist, die passenden Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzubringen und zwar nicht nur auf der Grundlage von Kompetenz, Erfahrung und Know-how, sondern auch indem sichergestellt wird, dass der kulturelle Fit und die Arbeitsdynamik für beide Parteien funktioniert. 

 

Sie benötigen einen erfahrenen Partner beim Recruiting?

Wenn Sie mit einem unserer Berater darüber sprechen möchten, wie wir Ihnen helfen können, die richtigen Talente für Ihr Unternehmen zu finden, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.  

Jetzt Kontakt aufnehmen

*Im Rahmen der Candidate-Pulse-Umfrage befragen wir regelmäßig Kandidaten, die sich für eine Position über die Webseiten von Michael Page und Page Personnel beworben haben zu Themen rund um ihre berufliche Situation und die Arbeitswelt.   

Über 80,000 Leser sind bereits überzeugt!
Erhalten Sie kostenlose Beratung, um sich einen Wettbewerbsvorteil in Ihrer Karriere zu verschaffen.