Der wirtschaftliche Nutzen eines Arbeitsumfelds, das von Diversität und Inklusion geprägt ist, ist vielfältig, und das nicht nur unter dem Strich, sondern auch in Bezug auf die Mitarbeiterzufriedenheit und die Attraktivität des Unternehmens für potentielle Arbeitskräfte. Vor allem in der Finanzwirtschaft ist das Konzept der Diversität und Inklusion wichtig, um dem Problem der Unterrepräsentation von Minderheitsgruppen zu begegnen und sicherzustellen, dass eine Karriere in dieser Branche für die nächste Generation erstrebenswert ist.

Typischerweise sind größere, stärker regulierte Unternehmen der Finanzdienstleistungen bei der Diversität führend und treiben die Inklusionsplanung seit vielen Jahren voran. In der Folge erzielen sie bei Neueinstellungen mehr Kreativität und neue Werte, was sich positiv auf ihr Arbeitsklima auswirkt. Im Vergleich zu anderen Branchen ist die Finanzbranche relativ ausgewogen und zeigt ein hohes Maß an Bereitschaft, Vielfalt zu leben. Der wichtigste geschäftliche Nutzen von Diversität und Inklusion liegt in der Förderung von Innovation und besseren Kundenerfahrungen. Verfolgen Abteilungen ein Konzept der Abschottung, kann dies für das Wachstum eines Unternehmens nachteilig sein, während Diversität ein Unternehmen durch unterschiedliche Denkweisen und Zusammenarbeit voranbringt. 

Ist Diversität ein Maß für die ausgewogene Repräsentierung verschiedener demografischer Gruppen, ist Inklusion die Einbindung der Kultur im Geschäftsleben und die Art und Weise, wie Vielfalt in einem Unternehmen gelebt wird. Eine inklusive Kultur muss von oben nach unten eingeführt und von jedem Einzelnen im Unternehmen angenommen werden.

Den Unternehmensbedarf erkennen

Der beste Weg für ein Unternehmen, Diversität und Inklusion zu verbessern, ist die Aufstellung einer Agenda. Stellen Sie im Unternehmen fest, wie stark Diversität und Inklusion bereits gelebt werden. Identifizieren Sie Schwachstellen, holen Sie sich die Unterstützung des Führungsteams, stellen Sie die Werte des Unternehmens auf und setzen sich dann Ziele für Diversität und Inklusion. 

Ihre D&I-Strategie umsetzen

Steht ein klares Leitbild des Unternehmens fest, kommt als nächster Schritt die Umsetzung. Führen Sie unternehmensweit D&I-Schulungen ein, ermutigen Sie die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern und stellen Sie ein Mentoringprogramm auf. Es ist sehr wichtig, dass die Finanzabteilung das Unternehmensleitbild versteht und dass jeder darin geschult wird, sich seiner eigenen Voreingenommenheiten und deren Auswirkungen bewusst zu werden. Dies ist nicht nur im Einstellungsprozess wichtig, sondern auch in der Einarbeitungsphase eines neuen Mitarbeiters und für die Schaffung eines Klimas der Inklusion im Unternehmen.

Die Diversität im Unternehmen messen und überwachen

Wird die D&I-Strategie umgesetzt, ist es wichtig, die Diversität und das Mitarbeiterengagement wirksam zu messen. Die Ergebnisse können von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein. Wenn sich die Gleichstellung der Geschlechter und Minderheiten jedes Jahr verbessert, sind dies jedoch Schritte in die richtige Richtung.  

Erfolge feiern

Werden Verbesserungen bei Diversität und Inklusion festgestellt, müssen diese in einem letzten Schritt gefeiert werden. Kommunizieren Sie Ihre Erfolge bei Diversität und Inklusion innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens. Loben Sie Ihre Mitarbeiter und stellen Sie sich gegenüber Bewerbern, die ihre Optionen abwägen, als Unternehmen dar, das Diversität tatsächlich lebt.

Was ein Unternehmen an Kultur und Vision kreiert und welchem Zweck eine Organisation dient, spielt eine wichtige Rolle dabei, wie Mitarbeiter auch im Privatleben ihr Unternehmen vermarkten und den Ruf entsprechend multiplizieren

- sagt Senior Executive Director Michael Baier.

Unterstützen Sie ein klares D&I-Programm

Finanzfachleute müssen sicherstellen, dass ihre Abteilungen in Einklang mit dem vom Unternehmen vorgegebenen Leitbild und der Unternehmensstrategie ist. Für Führungskräfte ist es wichtig, die D&I-Strategie eines Unternehmens zu verankern und sicherzustellen, dass die richtige Richtung eingeschlagen wird. Wurde diese Strategie umgesetzt und ist das Unternehmen so weit, dass es seine Erfolge bei Diversität und Inklusion feiern und veröffentlichen kann, werden dadurch weitere Erfolge angestoßen.

Nach einem Bericht von PwC über weibliche Millenials erklärten 85% der Befragten, das die Politik eines Arbeitgebers in puncto Diversität, Gleichheit und Inklusion der Arbeitenden für ihre Entscheidung, für das Unternehmen zu arbeiten, wichtig war. Ein klares Inklusionsprogramm ist wichtig, wenn Sie Top-Kandidaten anziehen wollen. Abgesehen davon, dass D&I-Arbeitsplatzstrategien moralisch und ethisch richtig sind, kann ein gutes Inklusionsprogramm auch Umsatz und Gewinn steigern. Ein Arbeitsumfeld, in dem alle Mitarbeiter unterschiedlichen Hintergrunds integriert sind, wirkt sich nachweislich auf die Effizienz und Zufriedenheit der Arbeitskräfte aus.

Finanzchefs müssen an Diversität und Inklusion und deren Vorteile für die Mitarbeiter glauben. Stellen Sie sicher, dass in Ihrem Arbeitsumfeld die richtige Sprache gesprochen wird, und sorgen Sie für ein angenehmes und freundliches Klima für alle. Der Schlüssel dazu ist die Verpflichtung der oberen Führungsebene zu Diversität und Inklusion, durch Aufstellen eines Inklusionsprogramms und kontinuierliche Überwachung der prozentualen Veränderung. Wird ihre Belegschaft zunehmend vielfältig und herrscht eine Kultur der Inklusion, führt dies in Ihrem Unternehmen wahrscheinlich auch zu einer zunehmenden Mitarbeiterbindung und einer höheren Produktivität.

Wenn Sie mit uns darüber sprechen wollen, wie wir Ihnen bei der Einstellung neuer Mitarbeiter behilflich sein können, wenden Sie sich bitte an Ihr örtliches Büro.

Oder Sie können uns eine Stellenbeschreibung zusenden. Einer unserer Fachberater wird Sie dann kontaktieren.

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, nutzen Sie bitte unseren Bewerbungsbereich.
Bewerbungen, die über das untenstehende Formular eingesandt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Meistgelesene Artikel