Kennen Sie den Employee Appreciation Day, also den Mitarbeiter-Wertschätzungs-Tag? Vermutlich ist er nicht vielen Menschen außerhalb der USA bekannt. Immer am ersten Freitag im März wird der Mitarbeiter in den Mittelpunkt gestellt. Was die Amerikaner seit 1995 an diesem Tag erwarten dürfen, ist die ausgesprochene Anerkennung und gebührende Wertschätzung ihrer Leistung. Vielleicht kann sich Europa an den USA ein Beispiel nehmen und diese nette Geste importieren. Immerhin kann ein kleines Lob eine Menge bewirken.

Wie können Sie Ihren Mitarbeitern Ihre Wertschätzung im Alltag zeigen?

Die Frage liegt auf der Hand. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Team motivieren und Ihre Wertschätzung ausdrücken. Wir alle erhalten gerne Lob für unsere Arbeit. Bei der PageGroup durften wir vor kurzem einen ganz speziellen Tag mit unseren Mitarbeitern feiern: Zum wiederholten Mal wurden wir zum Top Employer Deutschland und das erste mal zum Top Employer Europe ausgezeichnet. Wie Sie sehen braucht es keinen besonderen Termin, um die eigenen Mitarbeiter wertzuschätzen.

Aber was heißt das konkret für mich? Einige kreative Vorschläge.

Verwöhnen Sie den Gaumen Ihrer Mitarbeiter

Um Anerkennung auszudrücken, kann der Chef sein Team einfach  mal zu einem Frühstück oder Mittagessen einladen oder auch etwas Leckeres mit ins Büro bringen. Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft – auch im Büro.

Feiern Sie eine kleine Büroparty

Wenn die Verköstigung Ihres Teams nicht ganz nach Ihrem Geschmack ist, sind Ballons vielleicht die bessere Alternative: Schmeißen Sie eine kleine Büro- oder After-Work-Party. Das kann bei Ihrem Team nach einem langen und stressigen Arbeitstag für gute Laune und Auflockerung sorgen.

Schicken Sie Ihre Mitarbeiter nach Hause

Sie können auch noch einen Schritt weitergehen und Ihre Mitarbeiter am nächsten Tag eine Stunde früher gehen lassen oder ihnen auch mal einen halben Tag frei geben. Überraschen Sie Ihr Team, wenn es am wenigsten damit rechnet. Denn wer findet es nicht klasse, wenn man ihm sagt, dass er jetzt frei hat und sofort nach Hause gehen darf? Das macht Sie zum besten Chef aller Zeiten.

Planen Sie ein Team-Event

Eine weitere schöne Option ist die Organisation eines Sportevents oder einer Teambuildingmaßnahme. Ein wenig Wettbewerb hat noch nie geschadet. Ziehen Sie auch eine sport-freie Variante in Betracht, falls sich die Mitarbeiter für die Sportidee nicht erwärmen können.

Ein kleines Extra

Viele Unternehmen, Michael Page eingeschlossen, bieten verschiedene Sonderzulagen und Vergünstigungen. Manche geben Gutscheine fürs Mittagessen aus oder spendieren eine Mitgliedschaft im Sportstudio. Obwohl solche Vorzüge dazu beitragen können, Mitarbeiter zu halten, unterscheiden sie sich von einer leistungsbezogenen Anerkennung. Sind solche Boni quasi gewohnheitsmäßig Teil des Gehalts, sind sie weniger wirkungsvoll als die oft sparsame Verteilung von Wertschätzung und Lob. Vielleicht sind die Amerikaner da einer guten Sache auf der Spur …

Ein guter Teamleiter, der weiß, wann man Mitarbeiter loben sollte, trägt entscheidend zur Motivation des Teams bei. Und genau darin liegt der Unterschied. Die Vergünstigungen und Zulagen motivieren Ihr Team nicht notwendigerweise, aber ein überraschend spendiertes Mittagessen oder ein paar Drinks nach der Arbeit hier und da, selbst ein „Sehr gut gemacht!“,  tragen definitiv enorm dazu bei, dass Ihr Team zufrieden und motiviert bleibt.

Außerdem sorgen diese Dinge für eine positive Arbeitsatmosphäre und machen den Arbeitsplatz zu einem Ort, an dem man gerne Zeit verbringt, was wiederum eine gute Arbeitskultur erzeugt. Kommt hier also die Frage auf: Ist gezeigte Wertschätzung das neue Retention-Programm?

Meistgelesene Artikel