Sie befinden sich hier

Dynamik in Logistik und E-Commerce treibt IT-Gehälter

 
Engagement der Venture Capital und Private Equity Investoren ermöglichen Spitzengehälter bei den E-Commerce-Start-ups / Digitalisierung setzt HR-Strategien unter Druck
 
Düsseldorf, 10. September 2015: Die starke wirtschaftliche Dynamik des E-Commerce und die andauernde Digitalisierung in den Bereichen Logistik und Online-Handel führen im Branchenvergleich zu Spitzengehältern für IT-Führungskräfte. Die Handelsunternehmen und Logistik-Anbieter zahlen IT-Managern sogar mehr als die Industrie. Zu diesem Ergebnis kommt die Personalberatung Michael Page in der jüngsten Gehaltsstudie Information Technology.
 
IT-Führungskräfte erhalten in der Logistik und im (Online-)Handel ein durchschnittliches Fixgehalt von 83.600 Euro im Jahr. Sie führen damit den Gehaltsspiegel an, gefolgt von den IT-Managern in der Industrie (82.000 Euro) und der Beratung (80.700 Euro). Schlusslicht sind die IT-Chefs bei Dienstleistern (77.300 Euro). Nicht enthalten sind bei diesen Summen flexible Gehaltsbestandteile wie Boni und Zusatzleistungen wie Dienstwagen. Die Gehaltsstudie Information Technology von Michael Page basiert auf über 800 durchgeführten Kandidatengesprächen.
 
Wettbewerbsfaktor IT-Führungskraft
Den Grund für den überraschenden Spitzenplatz der IT-Führungskräfte in der Logistik und im Handel sieht Michael Wulf, Director Information Technology bei Michael Page, unter anderem in der enormen Wachstumsdynamik, die insbesondere die jungen Unternehmen in diesen Bereichen aufweisen. Zum anderen vermutet er auch den immensen Veränderungsdruck durch die Digitalisierung dahinter. „Gute IT und gute Führungskräfte in der IT sind für die Unternehmen auf jeden Fall erfolgskritisch. Wenn ein junges E-Commerce-Unternehmen drei Monate auf einen neuen IT-Leiter warten muss, ist das eine Ewigkeit in dieser Branche“, so Wulf. 
 
Bei den jungen Unternehmen und Start-ups wirken sich nach Wulfs Ansicht die hohen Investitionen positiv auf die Gehälter aus, mit denen sich Venture Capital und Private Equity Investoren bei den schnell wachsenden Stars der Szene engagieren. Gleichzeitig geraten klassische Händler und Logistiker durch die Digitalisierung unter Druck, ihre Omnichannel-Strategie schnell umzusetzen. Erfahrene IT-Führungskräfte sind dabei die Voraussetzung und entsprechend gesucht. 
 
Logistik und Handel: Chancen für jüngere IT-Führungskräfte 
Beide Entwicklungen zusammen lösen einen regelrechten Kulturwandel in der IT aus, der sich auch am Alter der Manager zeigt. In der Beratung und in der Industrie ist die durchschnittliche IT-Führungskraft 45 Jahre alt, so die Studie. In E-Commerce-Unternehmen liegt das Durchschnittsalter der IT-Führungskräfte bei nur 39 Jahren. „Personalleiter in diesen Bereichen brauchen mehr Vertrauen und mehr Mut, auch zu neuen Personalstrategien“, fasst Wulf zusammen. „Im E-Commerce sind die Teams bis rauf zum Geschäftsführer jünger, die Technologien sind oft sehr neu, das Wachstum extrem steil. Die Menschen kommen im Handel und in der Logistik deshalb schneller in die Verantwortung.“
 
Wer als IT-Spezialist keinen oder noch keinen Chefposten besetzt, verdient in der Beratung weiterhin am besten. Das durchschnittliche Fixgehalt ohne Zusatzleistungen liegt bei 58.300 Euro im Jahr. IT-Spezialisten in Dienstleistungsunternehmen kommen auf 55.400 Euro, Industrie sowie Logistik und Handel liegen fast gleichauf mit Gehältern von 54.600 bzw. 54.700 Euro. Die Software-Unternehmen bilden bei den IT-Spezialisten das Schlusslicht mit 51.400 Euro. „Interessant bei der Gehaltsentwicklung in der Logistik und im Online-Handel ist, dass die IT-Spezialisten den Gehaltsschub nicht miterleben“, so Michael Wulf.
 
Über die Studie:
Für die Gehaltsstudie Information Technology hat die Personalberatung Michael Page 827 Kandidatengespräche im Zeitraum von Januar bis Juli 2015 ausgewertet. Die Kandidaten stammen zu 47 Prozent aus Großunternehmen mit mehr als 2.000 Mitarbeitern, zu 33 Prozent aus mittleren Unternehmen mit 200 bis 2.000 Mitarbeitern und zu 21 Prozent aus kleinen Unternehmen mit weniger als 200 Mitarbeitern. Die gesamte Studie und zentrale Infografiken stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung.
 
Zum Unternehmen Michael Page International (Deutschland) GmbH 
Michael Page ist eine Marke der PageGroup. Das britische Mutterunternehmen Michael Page International plc. wurde 1976 in London gegründet und agiert als börsennotierte Aktiengesellschaft seit 2001. Die PageGroup ist in 35 Ländern mit 154 Büros vertreten. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften. Der Hauptsitz in Deutschland ist Düsseldorf. In Deutschland ist die PageGroup mit den drei Marken Michael Page, Page Personnel und Page Executive vertreten.