Sie befinden sich hier

Michael Page Gehaltsstudie Sales & Marketing 2014

 
Gehälter stagnieren / Markt mit Potential nach oben
 
Düsseldorf, 1. April 2014 – Wer als Berufseinsteiger in der kreativen Branche gut verdienen möchte, braucht etwas Geduld. Spätestens aber nach ein paar Jahren Berufserfahrung steigen die Gehälter an. Das Gehaltsniveau im Bereich Sales und Marketing stieg in der Vergangenheit leicht, um ca. 1‐2 % durchschnittlich pro Jahr. Das ergibt die aktualisierte Gehaltsstudie für Positionen im Bereich Sales & Marketing der internationalen und börsennotierten Personalberatung Michael Page. Die Ergebnisse der Umfrage beruhen auf etwa 3.000 geführten Kandidatengesprächen im Zeitraum von Mitte bis Ende 2013.
 
Ausgewertet wurden Sales & Marketing Funktionen in den Bereichen Dienstleistung, Konsumgüter, Einzelhandel, Industrie und Hightech. Differenziert wurde zwischen mittelständischen und Großunternehmen sowie hinsichtlich der Berufserfahrung. „Die Eurokrise hat sich in den letzten zwei Jahren auch auf die Marketing‐Budgets ausgewirkt. So waren auch Positionen in diesem Bereich nicht sonderlich stark nachgefragt, was sich wiederum auch in den stagnierenden Gehältern  widerspiegelt“, so Nils Richter, Executive Director Northern Germany bei Michael Page.
 
Ein PR‐Manager mit 5‐10 Jahren Berufserfahrung verdient in einem mittelständischen Dienstleistungsunternehmen zwischen 47.000 und 57.000 Euro Jahresgehalt. Im Großunternehmen sind es bis zu 10.000 Euro mehr. Am besten verdient er in der Hightech‐ und Konsumgüterbranche. Im Vergleich verdient ein Marketing Manager bei gleichen Voraussetzungen im Dienstleistungssektor 45.000 bis 65.000 Euro im Jahr. Auch hier sind im Großunternehmen bis zu 10.000 Euro mehr realistisch. Ein Marketing Manager verdient dabei in der Industrie am besten.  
 
Trotz des anhaltend schwachen Marktes ist für 2014 eine Belebung zu erwarten. „Ich blicke zufrieden auf das laufende Jahr, auch wenn sich der Markt erst in den nächsten Monaten deutlich positiver darstellen wird“, so Richter. „Vor allem die Dienstleistungsbranche wird als Jobmotor aktiv sein und die meisten Stellen schaffen. So wird auch hier tendenziell der größte Gehaltssprung stattfinden – auch wenn er moderat ausfallen dürfte“, so Richter weiter.
 
Zum Unternehmen Michael Page International (Deutschland) GmbH:
Michael Page ist eine Marke der PageGroup. Das britische Mutterunternehmen Michael Page International plc. wurde 1976 in London gegründet und agiert als börsennotierte Aktiengesellschaft seit 2001. Die PageGroup ist in 34 Ländern mit 153 Büros vertreten. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Personalvermittlung von Fach‐ und Führungskräften. Der Hauptsitz in Deutschland ist Düsseldorf. In Deutschland ist die PageGroup mit den drei Marken Michael Page, Page Personnel und Page Executive vertreten.