Neben fachlichen Kenntnissen sind Soft Skills wichtige Erfolgsfaktoren im Arbeitsleben. Dabei handelt es sich um Ihre sozialen Kompetenzen, die gemeinsam mit Ihren Qualifikationen und Spezialisierungen eine zentrale Rolle für Ihre Karriere spielen. Auch sie lassen sich gezielt vertiefen beziehungsweise aneignen. Auf die folgenden Fähigkeiten achten Personaler besonders:

Kommunikationsfähigkeit: Wichtig in vielen Situationen

In jedem Unternehmen arbeiten Sie mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Damit dies möglichst problemlos gelingt, ist es wichtig, dass Sie in der Lage sind, erfolgreich zu kommunizieren. Das bedeutet, dass Sie Ihre Anliegen und Fragen verständlich machen und die anderer Menschen verstehen können. Dies schließt auch die Körpersprache mit ein. Kommunikationsfähigkeit ist eng verbunden mit anderen sozialen Kompetenzen wie Empathie und Respekt.

Teamfähigkeit: Erfolg ist nur gemeinsam möglich

Entscheidend für die Karriere ist die Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten. Als Einzelkämpfer stehen Sie heute in nahezu allen Unternehmen auf verlorenem Posten. Gemeinsam in der Gruppe sind die Erfolgschancen höher, auch für Sie persönlich.

Flexibilität: Bereit sein für Veränderungen

Das moderne Arbeitsleben ist von permanenten Veränderungen geprägt. Deshalb gehört Flexibilität für die meisten Personaler heutzutage zu den wichtigsten Soft Skills. Sind Sie bereit, immer wieder etwas Neues zu lernen, erhöht das Ihre Chancen auf beruflichen Erfolg. Indem Sie sich Ihre Neugier bewahren, trainieren Sie damit automatisch Ihre Flexibilität.

Organisationsfähigkeit: Mit Struktur kommen Sie weiter

Die Fähigkeit, Arbeitsabläufe strukturiert zu planen, ist wichtig für die Karriere und für Ihr persönliches Wohlbefinden. Organisationsfähigkeit reduziert Stress – sowohl für Sie als auch für Ihre Kollegen. Der Vorteil dieser Schlüsselqualifikation ist, dass Sie sie verhältnismäßig einfach erwerben. Die Beachtung einiger grundlegender Regeln und das Einüben bestimmter Abläufe genügen dafür oft schon.

Durchsetzungsvermögen: Erfolgreich den eigenen Standpunkt vertreten

Scheuen Sie sich nicht, als Vorgesetzter auf das letzte Wort zu bestehen. Durchsetzungsvermögen gehört allerdings zu den Soft Skills, die auch bei Mitarbeitern ohne Führungsposition positiv auffallen. Wichtig dafür ist, dass Sie respektvoll bleiben und Ihre Position mit schlagkräftigen Argumenten begründen. Vertreten Sie außerdem nur einen Standpunkt, von dem Sie auch überzeugt sind, und respektieren Sie es, wenn sich andere durchsetzen.
Das gilt vor allem dann, wenn Sie noch nicht so lange im Unternehmen sind wie Ihre Kollegen oder Ihr Vorgesetzter. Wenn Sie erst seit ein paar Wochen oder Monaten Teil des Teams sind, ist es ganz normal, dass Sie einige Abläufe noch nicht kennen oder diese noch nicht verinnerlicht haben.

Analytisches Denken: Logische Zusammenhänge erkennen

Analytisches Denken beinhaltet die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen, sie korrekt zu interpretieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Auf diese Schlüsselqualifikation legen Personaler grundsätzlich großen Wert.
Soft Skills spielen eine wichtige Rolle im modernen Arbeitsleben. Manche Menschen besitzen bestimmte Fähigkeiten von Natur aus. Andere müssen Sie erst noch erlernen. Allerdings lassen sich Soft Skills gezielt trainieren. Sie zahlen sich nicht nur im beruflichen Alltag, sondern auch im privaten Leben aus. Dabei ist die Balance von grundlegender Bedeutung – so ist beispielsweise Kommunikationsfähigkeit ohne Durchsetzungsvermögen wenig vielversprechend.
Mit einem gesunden Gleichgewicht fördern Sie Ihre Karriere.

Meistgelesene Artikel