Für Kandidaten, die eine Stelle suchen, spielt ihre Online-Reputation heute eine zentrale Rolle. Personalberater und Personalverantwortliche geben sich immer häufiger nicht mehr allein mit den Bewerbungsunterlagen zufrieden. Sie prüfen zusätzlich, welchen Ruf im Netz ihre zukünftigen Mitarbeiter haben. Profile bei Facebook oder Twitter erlauben es, das Bild jedes einzelnen Kandidaten zu vervollständigen und lassen häufig entscheidende Rückschlüsse auf seine Persönlichkeit zu. Nutzen Sie die Chancen, die das Internet Ihnen bietet, und rücken Sie Ihr Online-Profil für Personalentscheider ins rechte Licht.

Private Informationen mit Bedacht preisgeben

Für Personalberater und Personalverantwortliche ist Ihre Online-Reputation bei sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. hochinteressant. Sorgen Sie daher für einen seriösen, interessanten Auftritt im Netz. Ihr Online-Profil bei Facebook oder Twitter nutzen Sie in der Regel privat. Über die Wahl Ihrer Freunde, Kommentare, Fotos und besuchte Veranstaltungen können auch Personalberater viel über Sie und Ihre Persönlichkeit erfahren, wenn Sie sich nicht bewusst sind, welche Daten öffentlich zugänglich sind (Bei Facebook sollten Sie sich unbedingt mit den Privatsphäre-Einstellungen vertraut machen).
Pflegen Sie ein seriöses Online-Image und nutzen Sie die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Beleidigende oder politische Kommentare oder peinliche Fotos von Partys oder aus dem Urlaub schaden Ihrem Ruf im Internet erheblich. Beteiligen Sie sich zurückhaltend und sachlich an Diskussionen und denken Sie immer daran: Das Internet vergisst nichts.

XING und LinkedIn zum gezielten Aufbau der Online-Reputation

Social Media Plattformen wie XING oder LinkedIn eignen sich speziell zum Aufbau eines beruflichen Netzwerks. Hier bauen Sie Ihre berufliche Online-Reputation gezielt auf. Auf beiden Plattformen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Lebenslauf, alle Ausbildungsschritte sowie Ihre besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten gezielt zu präsentieren. Personalberater nutzen die Social Media-Plattformen, um nach geeigneten Kandidaten zu suchen. Präsentieren Sie sich daher mit einem aussagekräftigen Kurztext und einem seriös und sympathisch wirkenden Foto.
So wecken Sie bereits in der Übersicht des Online-Profils Interesse und animieren den Betrachter dazu, Sie weiter kennenzulernen. Treten Sie Gruppen bei, die für Ihre Branche relevant sind, und vernetzen Sie sich mit anderen Teilnehmern in Ihrer Position. So steigern Sie Ihren Ruf im Netz weiter. Die Vorgaben für eine aussagekräftige Online-Reputation im beruflichen Social Web entsprechen denen einer schriftlichen Bewerbung.

Steigern Sie Ihre Online-Reputation mit einer Website oder einem eigenen Blog

Eine eigene Website bietet Ihnen den idealen Hintergrund, um Ihre beruflichen Fähigkeiten zu präsentieren. Dabei muss Ihr Internetauftritt nicht zwingend Ihren Beruf zum Inhalt haben. Auch die ausgewiesene Expertise in einer spezifischen Freizeitbeschäftigung oder ein besonderes soziales Engagement kann Ihre Online-Reputation steigern und wertvoll für eine bestimmte berufliche Aufgabe sein. Eigeninitiative und Leidenschaft für ein Thema überzeugen Personalberater und Personalverantwortliche.
Vernetzen Sie Ihre Website mit Ihren Social Media-Profilen und steigern Sie Ihren Ruf im Internet weiter mit einem eigenen Blog, auf dem Sie regelmäßig Beiträge mit thematischer Relevanz posten. Auch Foren, die sich auf Ihren Beruf und Ihre Branche beziehen, eignen sich für den systematischen Aufbau einer positiven Online-Reputation. Mit guten Beiträgen zeigen Sie Ihre Fähigkeiten.

Meistgelesene Artikel