Als Interim Manager und Freiberufler muss Ihr Lebenslauf überzeugend sein. In den meisten Fällen herrscht ein starker Konkurrenzkampf zwischen den Bewerbern und der Arbeitgeber muss die offene Stelle schnellstmöglich besetzen. Alle Interim Experten bei Michael Page können dies bestätigen.

1. Relevante Erfahrung

Ihr Lebenslauf muss den potenziellen Arbeitgeber auf den ersten Blick überzeugen. Die erste Hälfte des Dokuments muss einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Arbeitgeber wird vorwiegend nach relevanten Fähigkeiten und Erfahrungen sowie dem Wissen von bestimmten Systemen und Sprachfertigkeiten suchen. 

Neben dem Lebenslauf ist für Interim Manager außerdem ein regelmäßig aktualisiertes Portfolio wichtig, um dem potentiellen Auftraggeber konkrete Projektbeispiele vorzustellen. Konzentrieren Sie sich hierbei weniger auf die Namen der Kunden, für die Sie bereits im Einsatz waren, als auf die Arbeit, die Sie für diese geleistet haben. Dies gibt Ihrem Ihrem Portfolio mehr Aussagekraft und dem Kunden einen besseren Einblick in Ihre Fähigkeiten.

2. Grundsätze

Ihr Lebenslauf wird durch verschiedene Kanäle direkt zum Arbeitgeber oder durch eine spezialisierte Interim Agentur oder Stellenberater versendet. Hier sind einige Grundsätze, die Sie beachten müssen:

  • Nutzen Sie aktuelle Statistiken, um Ihre Errungenschaften mit Zahlen zu stützen
  • Passen Sie Ihren Lebenslauf der gewünschten Stelle und potenziellen Arbeitgeber an
  • Die aktuellste und relevante Arbeitserfahrung gehört zu oberst
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdetails zu aktualisieren
  • Verfassen Sie einen Kurztext unterhalb Ihrer Kontaktdetails, in dem Sie Ihren bisherigen Aufgabenbereich und Ihre Fertigkeiten für den neuen Arbeitgeber schildern
  • Halten Sie sich kurz, seien Sie präzise und strukuriert
  • Verwenden Sie Stichpunkte
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Arbeitserfahrung detailliert aufgeführt ist und Sie die Fachwörter Ihres Gebiets verwenden

3. Überqualifiziert

Potenzielle Arbeitsgeber erhalten viele Bewerbungen. Der Leser erwartet, dass die wichtigsten Information mit einem Blick erkennbar sind. Vergewissern Sie sich, dass wichtige Informationen (wie zum Beispiel Dienstalter, Arbeitserfahrung und Ihr funktionales Wissen) klar ersichtlich sind. Für eine Festanstellung genügt es, die Anforderungen zu erfüllen. Als Interim Manager hingegen müssen Sie für die Arbeitsstelle überqualifiziert sein. Um einen Arbeitgeber von sich zu überzeugen, muss der Interim Manager relevante Erfahrungen im gleichen Bereich, vorzugsweise bei einer ähnlichen Organisation oder sogar bei einem direkten Konkurrenten mit sich bringen.

4. Schlüsselbegriffe

Viele Stellenberater verwenden Schlüsselbegriffe für Ihre Suche. Der Grund dafür ist, dass die Personalberater Ihren Kunden innerhalb von wenigen Stunden eine Kandidatenliste vorlegen müssen. Ein Kunde sucht beispielsweise nach einem deutschsprachigen Interim Manager mit langjähriger Erfahrung mit IFRS, Jahresabschlüsse, SAP und Cognos. In diesem Fall sucht der Stellenberater genau nach diesen Schlüsselbegriffen im System. Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass diese Begriffe in Ihrem Lebenslauf aufgeführt sind.

 Weitere praktische Tipps für den Interim-Bereich erhalten Sie hier.

Meistgelesene Artikel