English

MICHAEL PAGE
GLOBAL HR BAROMETER 2013

Der Fahrplan für das Personalwesen: Eine weltweit einheitliche Strategie
mit regional unterschiedlichen Schwerpunkten

Download document icon Studie gratis bestellen

Über die Studie

Infographik

Die Online-Befragung unter HR-Managern und -Direktoren aus Europa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien sowie Australien und Neuseeland fand im Zeitraum von September bis November 2012 statt. Insgesamt beantworteten weltweit über 4.300 Teilnehmer unseren Fragebogen. Wir befragten sie über ihre Rolle im HR, ihren Verantwortungsbereich und ihr Gehaltsniveau sowie über die HR-Prioritäten und -Herausforderungen für 2013. Die Befragten stammen aus einem breiten Spektrum an Unternehmen unterschiedlichster Größe quer durch alle Branchen.

Zusammenfassung

Zusammenfassung

Personalentscheider haben es derzeit doppelt schwer: Weltweit sollen sie Unternehmensziele erfüllen und gleichzeitig das Maximum aus der Belegschaft herausholen. Das positioniert das Personalwesen im Jahr 2013 als zentrale Funktion im Unternehmen.

Trotz der weltweit angespannten wirtschaftlichen Situation stellen 86% der befragten Unternehmen weiter ein. Die Suche nach geeigneten Kandidaten gestaltet sich jedoch, laut der Hälfte der Befragten, „schwierig“ bis „sehr schwierig“.

Fact Sheet

HR Global Barometer Factsheet

Welche Prioritäten stehen 2013 für deutsche Personalentscheider im Mittelpunkt? In welchem Umfang planen deutsche Unternehmen Mitarbeitereinstellungen für die kommenden Monate? Wie bewerten deutsche Unternehmen die Arbeitsmarktsituation? Welche Instrumente nutzen deutsche Personalentscheider zur Mitarbeiterbindung?

Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr über personalrelevante Kennzahlen für Deutschland gewonnen von deutschen Personalentscheidern in unserem Michael Page Global HR Barometer 2013.