Sie befinden sich hier

Mit einem prägnanten Lebenslauf zum Erfolg

 
Sind Sie mit Ihren Spezialisierungen bereit für neue Herausforderungen? Das Bewerbungsschreiben und der Lebenslauf entscheiden über die Einladung zum Jobinterview. Wie Sie das erreichen? Heben Sie sich von der Masse der Kandidaten ab, inhaltlich und formal. Mit unseren Tipps erstellen Sie eine aussagekräftige Vita und meistern die erste Hürde auf dem Weg zur neuen Stelle.
 

Mehrwert bieten: keine Biografie, sondern kurz und knapp

 
Auf eine Stellenanzeige folgen Dutzende, manchmal Hunderte von Bewerbungen. Personalberater und Entscheider lesen schnell – langweilige Texte gehen dabei schlicht in der Masse unter. Beim CV (Curriculum Vitae) gilt: Weniger ist mehr. Häufig begehen Kandidaten den Fehler und schreiben eine extrem detaillierte Bewerbung – im irrtümlichen Glauben, der Entscheider würde alles lesen und das Beste herausfiltern. Solche Lebensläufe sind mit Informationen überfrachtet und wirken wenig professionell. Um den langen Text auf zwei Seiten unterzubringen, wird häufig eine kleinere Schriftart gewählt, was den Lesekomfort deutlich senkt. So stellen Sie höchstens sicher, dass die Vita nicht zu Ende gelesen wird. Für lang zurückliegende Tätigkeiten genügt ein Satz, zwei bis drei Sätze für die vorherigen, nur die letzte Tätigkeit beschreiben Sie etwas ausführlicher. Meiden Sie die Aufzählung überflüssiger Details, einzig die ausschlaggebenden Aspekte sind von Interesse. Eine Personalberatung, die mit dem Unternehmen vertraut ist, kann Ihnen helfen herauszufinden, was den Entscheidern besonders wichtig ist.
 

Mit optischen Elementen Übersicht und Struktur schaffen

 
Sorgen Sie dafür, dass die Beschreibung Ihrer beruflichen Laufbahn logisch aufgebaut ist und sich leicht lesen lässt. Optimieren Sie die Übersichtlichkeit des Dokuments mit gliedernden Elementen wie Rahmen, Linien und Rändern. Kann der Entscheider einer überfüllten Bewerbung die Highlights nur schwer entnehmen, wird diese schneller aussortiert. Personalberater stehen Ihnen mit Ratschlägen kompetent zur Seite.
 

Die deutsche Orthografie

 
Mit Erschrecken müssen Personalchefs immer wieder feststellen, dass viele Bewerbungsschreiben Grammatik- und Rechtschreibfehler enthalten. Das ist ein absolutes Tabu und zeugt von Desinteresse, schlimmstenfalls von mangelnder Kompetenz. Lesen Sie sich den fertigen Text über Ihren Werdegang laut und langsam selbst vor. So erkennen Sie Fehler und Unstimmigkeiten schneller. Geben Sie Ihre gesamte Bewerbung an Freunde zum Korrekturlesen und stellen Sie so die Fehlerfreiheit sicher. Es gibt nur eine Chance für einen guten ersten Eindruck – nutzen Sie die Gelegenheit. Schreiben Sie professionell und seriös: Unterlassen Sie negative Bemerkungen über frühere Arbeitgeber und Abkürzungen, die Sie vielleicht in SMS oder Chats verwenden.
 

Warum genau Sie für die vakante Stelle die Idealbesetzung sind?

 
Ihr Bewerbungsschreiben und der Lebenslauf müssen diese Frage eindeutig beantworten. Lesen Sie die Stellenanzeige genau durch und arbeiten Sie die gestellten Anforderungen heraus. Ihr Anschreiben formulieren Sie spezifisch auf die genannten Stellenanforderungen hin. Verschwenden Sie keine Zeit mit allgemeinen Bewerbungen. Sprechen Sie die richtige Person unmittelbar an, nennen Sie die exakte Stellenbezeichnung und heben Sie Ihre Spezialkenntnisse und Qualifikationen hervor. Fragen Sie den Personalchef direkt nach einem Vorstellungsgespräch. Was macht Sie besonders, welche Ihrer Fähigkeiten sind für das Unternehmen unentbehrlich?